top of page

INFORMATIONEN ÜBER DIE KOGNITIVE VERHALTENSTHERAPIE

Genauere Informationen zur kognitiven Verhaltenstherapie finden Sie z.B. beim  Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG).

AMBULANTE PSYCHOTHERAPIE FÜR ERWACHSENE

In meiner Praxis biete ich Psychotherapie mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie an.

Vor Aufnahme einer Verhaltenstherapie erfolgt eine umfassende Problemanalyse, die dazu dient, Erklärungen für die Entstehung und Aufrechterhaltung der Symptomatik zu finden. Davon ausgehend werden gemeinsam Veränderungs- und Entwicklungsmöglichkeiten erarbeitet. Der Fokus der Therapie liegt auf aktuellen Problemen und Beschwerden.

Ich biete Ihnen die Diagnostik und Behandlung folgender psychischer und psychosomatischer Erkrankungen an:

- Depressionen und andere Stimmungsstörungen

- Angststörungen

- Zwangsstörungen

- Posttraumatische Belastungsstörungen

- Psychosomatische Störungen inkl. Schmerzstörung

- Essstörungen

- Nichtorganische Schlafstörungen

- Persönlichkeitsstörungen

Was ich nicht anbieten kann:

kurzfristige Unterstützung in akuten Krisen, z.B. bei akuter Suizidalität. Psychotherapie erfordert eine längerfristige Verpflichtung zu regelmäßigen Terminen sowie die nötige Stabilität für selbstständiges Arbeiten sowie das Aushalten von Therapiepausen (Durch Antragsstellung, Urlaub, Krankheit etc.). Bei einem dringenden Unterstützungsbedarf kontaktieren Sie bitte zunächst Ihren Hausarzt/Hausärztin, dort wird das weitere Vorgehen besprochen. Für die psychiatrische Regelversorgung im Bundesland Bremen ist das Klinikum Bremen-Ost (0421-4080) zuständig. Alternativ können Sie  die sozialpsychiatrischen Dienste des Bremer Gesundheitsamtes kontaktieren (externer Link). In Notfällen, wie zum Beispiel einer akuten Suizidalität, wenden Sie sich bitte umgehend an den Kriseninterventionsdienst (0421-800582-33) oder den Notruf 112. Beide werden umgehend die notwendigen Schritte mit Ihnen besprechen.

Beratungsleistungen, wie z.B. Beratung bei Beziehungskonflikten, familiären Schwierigkeiten oder der allgemeinen Lebensbewältigung, die nicht auf der Grundlage einer psychischen Erkrankung bestehen. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an eine geeignete Beratungsstelle. 

Sollten Sie sich unsicher sein, ob eine Psychotherapie das richtige Vorgehen für Sie ist, kontaktieren Sie mich gern für einen Termin zum psychotherapeutischen Eingangsgespräch.

SPRECHSTUNDENTERMIN

Gerne biete ich Ihnen einen Termin für eine Sprechstunde an.

Diese Sprechstunde dauert 50 Minuten und geht inhaltlich um eine erste diagnostische Einschätzung, um die Abklärung von Therapiemöglichkeiten, Aufklärung über das Richtlinienverfahren - kognitive Verhaltenstherapie - , und Sie erhalten Informationen über die Möglichkeit eines Wartelistenplatzes.

Die Kosten richten sich nach der Gebührenverordnung für Psychotherapeuten (GOP). Für die Sprechstunde wird die Ziffer 870 berechnet (2,9-facher Satz). Die Kosten werden in der Regel von Ihrem Kostenträger übernommen (ausgenommen sind gesetzliche Krankenversicherungen). Bei privaten Versicherungen klären Sie bitte im Vorfeld, ob Ihr Vertrag ambulante Psychotherapie abdeckt und Ihnen die Kosten erstattet werden.

FREIE THERAPIEPLÄTZE?

Sie sind Privatpatient*in, beihilfeberechtigt oder Selbstzahler*in?

 

Aktuell gibt es keine freien Therapieplätze in meiner Praxis an dem neuen Standort in Osterholz-Scharmbeck.

Die Warteliste ist derzeit geöffnet.

Sie sind gesetzlich versichert?

Im Rahmen des "Kostenerstattungsverfahrens" sind aktuell alle Therapieplätze vergeben. Die Warteliste ist derzeit geschlossen.

Aufgrund des hohen Anfrageaufkommens, können telefonische Anfragen bzgl. eines Therapieplatzes nicht beantwortet werden.

Bitte nutzen Sie das Kontaktformular.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

KOSTEN

Private Versicherungen und Beihilfe

In der Regel übernehmen private Krankenversicherungen und die Beihilfe die Kosten für eine Verhaltenstherapie bei einem approbierten Psychologischen Psychotherapeuten, wenn eine entsprechende Indikation vorliegt. Bei der Beihilfe und einigen privaten Versicherungen wird nach den ersten fünf Sitzungen ein Antrag auf Kostenübernahme weiterer Sitzungen erwartet.

Selbstzahler*in

Natürlich können Sie sich auch dafür entscheiden, Ihre Behandlung selbst zu finanzieren. Formalitäten mit Versicherungen spielen für Sie dann keine Rolle. Die Kosten für Verhaltenstherapie richten sich nach der aktuellen Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP).


Selbstgetragene Psychotherapiekosten können steuerlich geltend gemacht werden. Dies gilt sowohl für den Fall, dass Sie eine Psychotherapie komplett selbst bezahlen, als auch für den Fall, dass Ihnen lediglich Zuzahlungen entstehen. In der Rubrik außergewöhnliche Belastungen können Sie Rechnungen und Fahrten als Krankheitskosten aufführen. Das Finanzamt fordert hierfür in der Regel noch eine ärztliche Überweisung.

Gesetzliche Krankenkassen

Da diese Psychotherapeutische Praxis eine Privatpraxis ist, werden Ihnen die Kosten des Erstgesprächs in Rechnung gestellt. Für weitere Sitzungen benötigen Sie eine schriftliche Bestätigung Ihrer Krankenkasse, dass diese die Kosten für Ihre Psychotherapie im Rahmen des Kostenerstattungsverfahrens übernimmt. Das Honorar richtet sich nach der aktuellen Gebührenverordnung für Psychotherapeuten (GOP). 

Ihre Krankenkasse ist nach §13 Abs.3 SGB V verpflichtet, Ihnen eine Psychotherapie bei einem approbierten Psychotherapeuten zu erstatten, auch wenn dieser in einer Privatpraxis arbeitet und nicht in der vertragsärztlichen Versorgung tätig ist, sofern Sie nachweisen können, dass Sie keinen Therapieplatz bei einer Kassenpraxis in zumutbarer Wartezeit und angemessener Entfernung bekommen. Lesen Sie mehr zum Thema „Kostenerstattungsverfahren“ in der Broschüre "Kostenerstattung" der Bundespsychotherapeutenkammer und/oder sprechen Sie mich an.

bottom of page